Daten | Fakten | Mythen

Fakten über kolloidales Silber

Auf diesen Seiten möchten wir versuchen, auf alle die Fragen einzugehen, die vor allem bei der eigenen Herstellung des kolloidalen Silbers auftreten können. Wir beziehen uns dabei in der Hauptsache auf das bekannte Ionic-Pulser®-System. Damit ist kolloidales Silber herstellen so einfach wie Kaffee kochen ...

Kolloidales Silber in BraunglasflascheIn den letzten Jahren wurde kolloidales Silber immer bekannter. Da die Herstellung mit entsprechenden Geräten, den so genannten Silbergeneratoren bekanntermaßen kinderleicht ist, wird das Silberwasser von immer mehr Händlern angeboten und leider auch mit immer küheren Behauptungen beworben. Dabei bleiben auch immer mehr Fakten auf der Strecke und es werden die unsinnigsten Aussagen verbreitet, die lediglich dazu dienen, die jeweiligen Produkte im günstigsten Lichte darzustellen und vermeintliche Konkurrenten zu diskreditieren. Fachwissen spielt dabei keine Rolle mehr und ist oft nicht einmal im Ansatz vorhanden. Das führt natürlich zu gravierenden Fehlern und letztlich zum Schaden der Anwender.
So einfach alles am Anfang klingt und so einfach letztlich auch die Herstellung ist, es handelt sich dennoch um ein recht komplexes Thema, bei dem man sich schon die Mühe machen sollte, die einzelnen Bereiche zu durchschauen. Gerade bei der Herstellung sollte man wissen, auf welche Technologie man sich einläßt. Der größte Teil aller angebotenen Geräte wurde nie einer Überprüfung unterzogen, die im Netz kursierenden Selbstbaupläne eingeschlossen. Wie will man damit eine genaue Konzentration gewährleisten, wenn eigene Messungen kaum möglich sind?
Vor allem sollte man sich nie darauf einlassen, kolloidales Silber mit etwas anderem als destilliertem (entmineralisiertem) Wasser und Feinsilber mit einem Reinheitsgrad von mindestens 99,99% herzustellen. Nur auf diese Weise können Silbersalze vermieden werden. Darauf ist sowohl beim Kauf von Fertiglösungen als auch bei der eigenen Herstellung genauestens zu achten.

Unser Angebot - reines kolloidales Silber
hergestellt ohne Zusätze, nur mit destilliertem Wasser und Feinsilber, Reinheitsgrad über 99,99%:

Kolloidales Silber kaufen

Die Fakten

  • Bei kolloidalem Silber handelt es sich theoretisch um eine sogenannte Dispersion, bei der sich kleinste Silber-Partikel in Wasser befinden. Deren Größe liegt unter 100 nm (Nanometer), idealerweise unter 10 nm*.
  • Allerdings enthält kolloidales Silber immer Silber-Ionen, da Silber in wäßriger Umgebung ständig Ionen abgibt. Somit gibt es also keine reine Dispersion in der Form Silberpartikel + Wasser. Und das ist ganz unabhängig von der Herstellungsart! Die Werbung "kolloidales Silber ohne schädliche Ionen" ist also nichts anderes als eine Irreführung, um sich einen unlauteren Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.
  • Es handelt sich also genau genommen immer um ein "ionisches kolloidales Silber", wie es Wolfgang Jenkner, der Entwickler des Ionic-Pulser®-Systems bereits in den Neunziger Jahren so bezeichnet hat. Ihm war schon damals bekannt, daß die Wirkungen von den Silberionen ausgehen, was z. Bsp. von J. Pies, Dr. Robert O. Becker u. a. bestätigt wurde.
  • Die Farbe der fertigen Silber-Dispersion besagt, wie oben bereits angedeutet, nichts über die Qualität. Da immer wieder anderes behauptet wird, müssen wir auch immer wieder darauf hinweisen. Kolloidales Silber kann farblos, gelblich bis zu bräunlich gefärbt sein. Selbst in einer fertigen Silber-Dispersion kann es noch zu Farbveränderungen kommen.
  • Die einfachste und sicherste Herstellungsart ist die Elektrolyse im Niederspannungsbereich, die mit geeigneten Geräten wie dem Ionic-Pulser® jeder zu Hause selber durchführen kann.
  • Es muß grundsätzlich destilliertes/entmineralisiertes Wasser verwendet werden. Der Grund ist, daß es bei der Verwendung von Leitungs- oder Mineralwasser zur Bildung von unerwünschten Silbersalzen kommt.
  • Die Wirksamkeit läßt langsam aber kontinuierlich nach, weshalb nach etwa drei Monaten eine frische Dispersion verwendet werden sollte.
  • Bei der Lagerung sollte vor allem auf das Vermeiden elektromagnetischer Einflüsse geachtet werden, da die Wirkungen zum großen Teil von der Partikelladung abhängen.

Daß der Kauf von "Fertiglösungen" durchaus einige Risiken in sich birgt, dürfte inzwischen deutlich geworden sein.

Deshalb auch die klare Empfehlung:
Es sollte grundsätzlich erwogen werden, kolloidales Silber selber herzustellen. Dieses hat unschätzbare Vorteile gegenüber dem Kauf von sogenannten Fertiglösungen:

  • Völlige Unabhängigkeit gegenüber Lieferanten und Lieferzeiten
  • Keine schädigenden Einflüsse auf dem Transportweg
  • Die Dispersionen stehen bereits nach kurzer Herstellungszeit zur Verfügung
  • Das kolloidale Silber ist immer frisch, mit einem optimalen Anteil positiver Silber-Ionen
  • Die Zusammensetzung und Konzentration des Silberwassers ist immer bekannt
  • Die finanzielle Ersparnis ist schon nach wenigen Litern enorm
  • Sie benötigen nur noch entmineralisiertes Wasser

Inhalt dieser Seiten

Silber-Generator Mit dem Ionic-Pulser® System ist die Firma Medionic zur Zeit mit zwei Geräten auf dem Markt. Mit beiden ist das Herstellen von kolloidalem Silber kinderleicht ...

Technik Durch einen Polaritätswechsel soll angeblich die Bildung von Elektrodenschlamm verhindert bzw. reduziert werden. Dabei wird je nach Gerätetyp die Polarität der Elektroden im Abstand von mehreren...

Elektroden am Ionic-Pulser besitzen naturgegeben unterschiedliche Polaritäten. Aus diesem Grund kann man auch unterschiedliche Reaktionen erkennen, zum einen durch aufsteigende Bläschen, zum andern durch ...

Konzentration des kolloidalen Silbers wird in der Regel in ppm angegeben. Das bedeutet - parts per million, also Teile pro Million. Part ist der Teil - im Sinne von Anteil und hat nichts mit Teilchen ...

Qualität Die Farbe des kolloidalen Silbers ist kein Qualitätsmerkmal! Kolloidales Silber kann farblos, gelblich und sogar bräunlich erscheinen. Die Ursachen dafür sind vielfältig und zum größten Teil nicht ...

Destilliertes Wasser wird durch Verdampfen und anschließende Kondensation in der Regel aus normalem Leitungswasser gewonnen. Es ist weitgehend frei von Salzen, organischen Stoffen und ...

*Ausschlaggebend ist eine frisch hergestellte Dispersion.

kolloidales Silber farblos Kolloidales Silber wird seit den neunziger Jahren in Deutschland immer bekannter. Da es sich relativ einfach herstellen läßt, gibt es auch immer mehr Anbieter und Informationen. Doch davon entspricht nur ein geringer Teil der Realität. Immer mehr Fakten werden verfälscht, um eigene Produkte hervorzuheben oder um die eigene Unwissenheit zu verschleiern.
Ionic-Pulser Marke Mit dem Ionic-Pulser®-System steht eine seit vielen Jahren bewährte Technologie zur Verfügung, die Einsteigern und Profis gleichermaßen die einfache Herstellung kolloidaler Dispersionen ermöglicht.